Know How
11. June 2024

Grundlagen der Projektsteuerung nach AHO

Der Ausschuss der Verbände und Kammern der Ingenieure und Architekten für die Honorarordnung e.V. (AHO) ist eine bedeutende Organisation im Bauwesen Deutschlands. Seit ihrer Gründung 1923, damals noch als AGO bekannt, ist sie zu einem Zusammenschluss von 44 Ingenieur- und Architektenorganisationen gewachsen.

Einführung in die AHO

Der AHO setzt sich für die Weiterentwicklung der Honorarordnung für Architekten und Ingenieure (HOAI) ein und unterstützt die Fortentwicklung des Vergabe-, des Architekten- und des Ingenieurvertragsrechts. Ziel der Organisation ist es, durch einen kontinuierlichen Dialog mit Gesetzgebern und Auftraggebern faire und transparente Rahmenbedingungen im Bauwesen zu schaffen​ [​1] [2] [3].

Ziel und Bedeutung der Projektsteuerung im Bauwesen

Projektsteuerung im Bauwesen umfasst die Planung, Koordination und Überwachung aller Projektphasen, um die Einhaltung von Zeitplänen, Budgets und Qualitätsstandards zu gewährleisten. Dies ist entscheidend, um Risiken zu minimieren und die Effizienz zu steigern. Eine effektive Projektsteuerung sorgt dafür, dass Bauprojekte erfolgreich abgeschlossen werden, indem sie Probleme frühzeitig erkennt und Lösungen implementiert. Laut den Experten von Drees & Sommer hilft eine gut durchgeführte Projektsteuerung, Kostenüberschreitungen und Verzögerungen zu vermeiden und somit die Zufriedenheit aller Beteiligten zu gewährleisten​ [4].

Phasen und Leistungen der Projektsteuerung nach AHO

Die AHO-Richtlinien unterteilen die Projektsteuerung in fünf Hauptphasen:

  1. Projektvorbereitung: Hier werden die Projektziele definiert und Machbarkeitsstudien durchgeführt.

  2. Planung: In dieser Phase werden detaillierte Pläne und Spezifikationen entwickelt.

  3. Ausführungsvorbereitung: Erstellung von detaillierten Zeitplänen und Budgetierungen.

  4. Ausführung: Überwachung der Bauarbeiten und Anpassung der Pläne bei Bedarf.

  5. Projektabschluss: Sicherstellung der termingerechten Fertigstellung und Abnahme des Projekts.

Jede Phase umfasst spezifische Leistungen, die in den AHO-Dokumenten ausführlich beschrieben sind. Diese Struktur stellt sicher, dass alle Aspekte eines Projekts sorgfältig geplant und kontrolliert werden, was zu einer reibungslosen Durchführung führt​ [2] [4] [5].

Auflistung an icons Definitionsphase - Ideenphase - Planungsphase - Ausführungsphase - Inbetriebnahme

Unterschiede zwischen Projektsteuerung und Projektmanagement

Obwohl Projektsteuerung und Projektmanagement oft synonym verwendet werden, gibt es wesentliche Unterschiede. Projektmanagement umfasst die gesamte Planung und Umsetzung eines Projekts, einschließlich der Projektsteuerung. Die Projektsteuerung hingegen konzentriert sich speziell auf die Überwachung und Kontrolle, um sicherzustellen, dass das Projekt im Rahmen der festgelegten Ziele bleibt. Dieses präzise Kontrollinstrument ist ein unverzichtbarer Bestandteil des Projektmanagements und sorgt dafür, dass die definierten Standards eingehalten werden​ [4] [6].

Rechtliche Grundlagen und Normen der AHO

Die rechtlichen Grundlagen der Projektsteuerung im Bauwesen basieren auf den umfangreichen Richtlinien und Normen, die vom AHO in Zusammenarbeit mit anderen Organisationen entwickelt wurden. Diese Richtlinien, die in den AHO-Dokumenten zusammengefasst sind, bieten einen standardisierten Rahmen für die Abwicklung von Bauprojekten. Sie helfen, Rechtsstreitigkeiten zu vermeiden und stellen sicher, dass Projekte im Einklang mit den geltenden gesetzlichen Bestimmungen durchgeführt werden​ [2] [4] [7]

Fazit

Die Projektsteuerung nach den AHO-Richtlinien ist ein wesentlicher Faktor für den Erfolg im Bauwesen. Sie bietet klare Richtlinien und umfassende Kontrollen, die eine effiziente und erfolgreiche Abwicklung von Bauprojekten gewährleisten. Mit diesem Wissen sind Sie gut gerüstet, um die Vorteile einer professionellen Projektsteuerung zu nutzen und erfolgreiche Bauprojekte zu realisieren.

Interesse an Mehr? Melden Sie sich für unseren Newsletter an!

FAQ

Was sind die Hauptphasen der Projektsteuerung nach den AHO-Richtlinien?

Die Projektsteuerung nach den AHO-Richtlinien ist in fünf Hauptphasen unterteilt:

  1. Projektvorbereitung: Hier werden die Projektziele definiert und Machbarkeitsstudien durchgeführt.

  2. Planung: In dieser Phase werden detaillierte Pläne und Spezifikationen entwickelt.

  3. Ausführungsvorbereitung: Erstellung von detaillierten Zeitplänen und Budgetierungen.

  4. Ausführung: Überwachung der Bauarbeiten und Anpassung der Pläne bei Bedarf.

  5. Projektabschluss: Sicherstellung der termingerechten Fertigstellung und Abnahme des Projekts.

Jede dieser Phasen umfasst spezifische Leistungen, die in den AHO-Dokumenten detailliert beschrieben sind, um eine reibungslose Durchführung des Projekts zu gewährleisten.

FAQ

Was ist der Unterschied zwischen Projektsteuerung und Projektmanagement?

Obwohl Projektsteuerung und Projektmanagement oft synonym verwendet werden, gibt es wesentliche Unterschiede:

Projektmanagement umfasst die gesamte Planung und Umsetzung eines Projekts, einschließlich aller administrativen, technischen und personellen Aspekte. Es bezieht sich auf die Gesamtverantwortung für das Projekt.

Projektsteuerung hingegen konzentriert sich speziell auf die Überwachung und Kontrolle des Projekts, um sicherzustellen, dass es innerhalb der festgelegten Ziele bleibt. Die Projektsteuerung ist ein Kontrollinstrument innerhalb des Projektmanagements, das sich auf die Einhaltung von Terminen, Kosten und Qualitätsstandards konzentriert.

FAQ

Welche rechtlichen Grundlagen und Normen gelten für die Projektsteuerung im Bauwesen?

Die rechtlichen Grundlagen der Projektsteuerung im Bauwesen basieren auf den umfangreichen Richtlinien und Normen, die vom AHO in Zusammenarbeit mit anderen Organisationen entwickelt wurden. Diese Richtlinien sind in den AHO-Dokumenten zusammengefasst und bieten einen standardisierten Rahmen für die Abwicklung von Bauprojekten. Sie helfen, Rechtsstreitigkeiten zu vermeiden und sicherzustellen, dass Projekte im Einklang mit den geltenden gesetzlichen Bestimmungen durchgeführt werden. Wichtige Normen umfassen die DIN 276 zur Kostenplanung und die HOAI (Honorarordnung für Architekten und Ingenieure), die maßgeblich die Vergütung der Planungsleistungen regelt.

Bleiben Sie auf dem Laufenden

– Abonnieren Sie unseren Newsletter
Hier Klicken

Artikel teilen

0%
3D-BIM-MODEL
IS INITIALIZING

Contact us

Send us your inquiry about the software, for a free demo appointment, your press inquiry or any other questions about specter. We look forward to hearing from you.

Please enter your first name
Please enter your last name
Please enter your email address
Please enter your phone number
just saying hi
  • just saying hi
  • press request
  • application
Please enter a subject
Please enter a message

Sent successfully

We have received your request. Our team will get back to you as soon as possible. Feel free to check out our social media channels in the meantime.

Contact